Die Ehrenoffiziere der Ehrengarde der Stadt Neuwied e.V.

Nachdem die Ehrengarde in den Jahren 1966/1967 einen ungeahnten Aufschwung erlebte und sich aus dem losen Zusammenschluss von jungen Männern ein Verein bildete, waren auch einige „Altkarnevalisten“ aus der Stadt Neuwied, bereit diese junge Truppe mit Rat und Tat zu unterstützen. In den Jahren 1954 bis Anfang 1960 wurden bereits im Zusammenhang mit dem am Karnevalssonntag stattfindenden „Erbseneintopfessen“ Ehrenoffiziere der Ehrengarde ernannt.

Am 22. November 1969 wurde auf Initiative von Pit Birk anlässlich eines Abends in Blau-Weiß-Rot auf dem damals noch jungen Salonschiff „Carmen Sylva“ das Ehrenoffizierskorps gegründet.

Folgende Ziele wurden festgelegt:
Persönlichkeiten aus der Neuwieder Gesellschaft, der Politik, der Wirtschaft und verdiente Karnevalisten, die der Ehrengarde nahestehen, sollen durch die Ernennung zum Ehrenoffizier für ihre Verdienste um den Erhalt der Ehrengarde geehrt und an die Garde gebunden werden.

Die Ernennung erfolgt grundsätzlich vom Aktiven Korps der Garde.

Die Gesamtzahl der Mitglieder wurde ursprünglich auf 22 Personen festgelegt und inzwischen auf 33 Personen erhöht.

Damit sich die „Aktive Garde“ um die Gestaltung der jährlichen Gardesitzung kümmern kann, soll der für eine traditionelle Sitzung erfoderliche Elferrat aus den Mitgliedern des Ehrenoffizierskorps gestellt werden.

Nachdem schon 11 Männer ernannt waren, wurde das Korps auch um eine Ehrenkommandeuse bereichert. Dieses Amt hatte als erste die damalige Bundestagsabgeordnete und spätere Ehrenbürgerin der Stadt Neuwied, Frau  Elfriede Seppi, inne.

Als Nachfolgerin wurde Frau Brigitte-Ursula Scherrer ernannt, die bis heute über 33 Jahre als Ehrenkommandeuse fungiert.

Als erster Kommandeur wurde Abba Kleinmann ernannt. Ihm folgten Pit Birk und Paul Haack. Bis schließlich am 05. 12. 1975 Otto Kind das Ruder übernahm. Otto Kind, Prinz Otto der I. von 1958, hat es verstanden aus diesem Kreis von unterschiedlichen Persönlichkeiten einen echten Freundeskreis zu bilden, der für die Entwicklung der Ehrengarde sehr wertvolle Dienste geleistet hat und noch leistet. Seit 2002 wird das Korps von Hans-Wilhelm Schaback geleitet, als stellvertretender Kommandeur fungiert Rainer Becker und die Korpskasse verwaltet Schatzmeister Achim Ströder. 

Im Laufe der Geschichte der Garde wurden 62 Ehrenoffiziere ernannt. Zurzeit zählen 30  Herren und eine Ehrenkomandeuse zu diesem Freundeskreis.

Die Ehrenoffiziere treffen sich einmal im Monat zum Stammtisch und darüber hinaus mit ihren Partnerinnen und Partnern zum Sommerfest und zum Treffen in der Adventszeit um die Kontakte zwischen den Mitgliedern zu fördern und zu vertiefen. Außerdem gibt es im Jahr über immer wieder die Möglichkeit einer Absprache um gemeinsam  z.B. Feste oder Veranstaltungen befreundeter Karnevalsvereine und sonstige „Events“ zu besuchen.

Text: H.W. Schaback